Preloader image
   

Latein 4

 

Ab wann darf mein Kind Latein lernen? Am Hans-Carossa-Gymnasium darf Latein mit der 2. Fremdsprache ab Klasse 7 oder mit der 3. Fremdsprache ab Klasse 8 begonnen werden.
Ab wann ist man im Besitz des Latinums? Das Latinum wird bereits nach der 11. Klasse erreicht, wenn Latein als zweite Fremdsprache mit Beginn der 7. Klasse gewählt wird. Wer Latein von der 7. bis zum Ende der 12. Klasse belegt und am Ende der 12 mit ausreichenden Kenntnissen abschließt (Note „4“, respektive „5 Punkte“), erhält das Latinum.

Dieses Zertifikat befähigt dazu, ohne zusätzlichen Latein-Sprachnachweis studieren zu können. In vielen guten Universitäten wird das Latinum für folgende Studiengänge vorausgesetzt: Anglistik, Germanistik, historische Wissenschaften (Ältere, Mittlere, Neue Geschichte), Gräzistik, Jura, Latinistik, Medizin, Philosophie, Romanistik und Archäologie.

Vorteile gegenüber Französisch als 2. Fremdsprache? Hörverstehensübungen fallen weitgehend weg – damit besteht mehr Zeit für eine intensive Auseinandersetzung mit der Funktionsweise von Sprache.

Aussprache und Betonungsregeln sind nur im geringen Maße – im Vergleich zu den modernen Fremdsprachen – vorhanden.

Werden Kursfahrten angeboten? Ja, Oberstufenfahrten nach Rom sind bisher fast traditionell zustande gekommen.
Gibt es aktuelle Planungen oder Kooperationen? Ja, wir sind sehr stolz mit der Humboldt-Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Kipf zusammenarbeiten zu dürfen und so stetig einen aktuellen und zeitgemäßen Lateinunterricht zu gestalten.

Rahmenlehrplan Latein des Landes Berlin