Lernen im Ganztag

   

Lernen im Ganztag

Das Hans-Carossa-Gymnasium ist eine Schule im offenen Ganztagsbetrieb. Unter­stüt­zt Team des sozialpädagogischen Bereichs bieten wir eine Betreu­ung sowohl in der Mittagszeit als auch am Nachmittag bis 16 Uhr an. Das Ganztagsangebot deckt neben der
Freizeitgestaltung den Bereich der gezielten Lern- und Begabtenförderung
sowie der Hausaufgabenbetreuung ab.

Die Lernförderung wird kostenfrei und in kleinen Gruppen bedarfsorientiert von Lehrerinnen und Lehrern der Schule in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch durchgeführt. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 10.

Sozialpädagoginnen betreuen und beraten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 bei der Anfertigung ihrer Hausaufgaben nach dem regulären Unterricht.

Im Gegensatz zu einer Ganztagsschule in gebundener Form bietet unsere Schule ein zusätzliches, freiwilliges Nachmittagsprogramm mit zahlreichen Arbeitsgemeinschaften aus den Bereichen Informatik, Naturwissenschaften, Sport und Musik an. Hier können Schülerinnen und Schülern ihren Neigungen und Begabungen nachgehen. Zusätzlich bieten wir in Zusammenarbeit mit Hochbegabtenförderung e.V. auch eine spezielle Arbeitsgemeinschaft in diesem Bereich an.

Dank einer Kooperation mit der Musikschule HavArt besteht darüber hinaus die Möglichkeit, ohne lange Wege in den schulischen Räumlichkeiten ein Instrument zu erlernen.

Zwischen sieben Sportarten, darunter auch Hockey, Golf oder Tennis, können Schülerinnen und Schüler wählen, wenn sie sich Nachmittags sportlich betätigen möchten. Ein Teil dieser Arbeitsgemeinschaften findet auf vereinseigenen Anlagen in der näheren Umgebung statt.

Die Eltern entscheiden selbst, ob ihre Kinder das Ganztagsangebot an ausgewählten Wochentagen von Montag bis Donnerstag verpflichtend wahrnehmen möchten.

Dr. K. Hassan