USA

New York und Minnesota

Der Amerika-Austausch war eine unglaubliche Erfahrung

NYC

Zusammen mit Frau Lose und Herrn Freidank flogen wir zunächst nach New York, wo wir 5 Tage mitten in Manhattan, in Chinatown, wohnten und täglich spannende Sights besuchten.

Unser sympathischer Tourguide Jared führte uns durch ganz New York und gab uns mit Insidertipps Auskunft über die schönsten Plätze, Läden und Restaurants in der Stadt. Die Menschenmassen, die Hochhäuser, das wilde Getümmel am Times Square, die Freiheitsstatue, das Rockefeller Center und vieles mehr, war für uns alle sehr spannend und aufregend !

Erholung im Central Park

Nach diesen, von neuen Eindrücken gefüllten Tagen, ging es für zweieinhalb Wochen nach Minnesota.

Jeder HCG-Schüler lebte in einer Gastfamilie um das amerikanische Familienleben aktiv mitzuerleben. Zunächst verbrachte jeder von uns fünf freie Feiertage mit seiner Gastfamilie, in denen zum Beispiel die Mall of America, der Lake Superior in Duluth, die Stadt Minneapolis, ein typischer amerikanischer Diner und vieles mehr besucht wurden.


Nach den Feiertagen hatten wir die Chance für zwei Wochen das amerikanische Schulleben und den Alltag der amerikanischen Schüler kennenzulernen. Morgens wurden wir entweder von Schulbussen abgeholt oder von unseren 16-jährigen Austauschpartnern oder deren Eltern zur Schule gefahren.

Das Schulleben in St. Francis ist sehr anders, als wir es hier aus Deutschland kennen. Es war beeindruckend ein solch anderes Schulsystem kennen zu lernen. Dort haben die Schüler jeden Tag den gleichen Stundenplan, es hängen Kameras an den Decken und große Football-Plätze sind hinter der Schule zu finden.

Der Abschied von den Amerikanern und Minnesota fiel jedem schwer, was am letzten Abend vor dem Rückflug bei der Abschiedsfeier durch viele Tränen und sehr emotionale Worte klar wurde.


Diese drei einhalb Wochen waren für jeden von uns ein unvorstellbar aufregendes und spannendes Erlebnis!

Johanna Vehlow, Q1

_____
Fotos: J. Lose