Preloader image
   

onyx-3

 


ONYX – die SCHÜLERFIRMA als AG
  upcycling – der umwelt zuliebe

Aus alten Klamotten
schöne neue Sachen

DIE PRODUKTPALETTE

Klara: Wir Onyx-Aktive, wir upcyceln Klamotten. Aus Sachen, die man nicht mehr trägt, machen wir Neues. Wir haben z.B. aus alten Jeans schicke Taschen gemacht.
Viktoria: Wir haben auch Scrunchies und kleine Anhänger gemacht.


VIER
MACHERINNEN
im INTERVIEW




Onyx – ein schöner Name. Warum Onyx?

Malin: Wir waren auf der Suche nach einem Namen für unsere Firma: Er sollte kurz, merkbar, schön und sinnig sein. Da haben wir uns für Onyx entschieden. Onyx ist der Name von einem Halbedelstein. Er soll gegen negative Kräfte schützen.

Klara: Das Schützende beziehen wir auch auf unsere Arbeit. Wir upcyceln alte Klamotten und schützen damit die Umwelt.

Onyx – eine Firma. Wer sind die Inhaber?

Viktiria: Inhaber gibt es nicht. Die AG wurde vor uns gegründet, wir sind beigetreten. Eine Firmenleitung gibt es auch nicht. Wir arbeiten zusammen und helfen uns gegenseitig.

Wir laufen im Rahmen der Schule, sind eine AG mit Business-Elementen.

Habt ihr Design-Prinzipien, irgendwelche Style-Präferenzen? Minimalismus etwa oder Grunge-Keller-Style?

Klara: Nein, wir haben keine spezifische Richtung. Wir sind unterschiedliche Typen mit verschiedenen Geschmäckern. Außerdem hängt die Gestaltung unserer Produkte mit den für uns verfügbaren Materialien zusammen.

Wie verkauft ihr eure Produkte?

Viktoria: Wir haben keinen festen Termin, an dem wir regelmäßig unsere Produkte anbieten. Wir waren z.B. auf dem Klima-Markt in Kladow und wir hatten einen Stand auf unserem Sommerfest und am Tag der offen Tür.

Onyx-Verkaufsstand am Sommerfest 2022

Informations- und Verkaufsstand am Tag der offenen Tür 2022

Was macht ihr mit den Einnahmen?

Carolin: Die fließen in die Firma.

Erfahrt ihr Unterstützung bei eurer Arbeit?

Frau Keisers und Herr Hacker haben uns im Zuge der Berufsorientierung unterstützt.  Es gab für uns einen Workshop „Marketing und Pitchen“ und Christine Schwarz von der Deutschen Bank hat uns in einem Vortrag das Thema Finanzen näher gebracht. –  Frau Hay hilft uns immer beim Kostümfundus.

Wo liegt der Kick eurer Arbeit?

Viktoria: Mir macht das Verkaufen Spaß, wenn die Leute unsere Produkte sehen und sie dann haben wollen. Das macht Spaß.

Carolin: Bei mir ist es auch das Verkaufen. Die Leute sind interessiert, an dem was wir geschaffen haben.

Malin: Bei mir ist es das Kreativ-Sein, das Gestalten von den Taschen. Und dan n sind wir eine Gruppe geworden und das macht auch Spaß.

Klara: Ich mag das Handwerkliche, ich nähe gerne.

Was sind eure Planungen für dieses Schuljahr?

Carolin: Im Team der AG haben sich mit dem neuen Schuljahr Veränderungen ergeben (Abiturvorbereitung, Auslandsaufenthalt u.a.), sodass die Zukunft der Onyx-AG zurzeit offen ist. Habt ihr Lust, die AG weiterzuführen? Dann wendet euch an NN.


KOSTÜMFUNDUS und KOSTÜMVERLEIH

Klara: Wir kümmern uns nebenbei auch noch um den Theater-Fundus für das Fach Darstellendes Spiel. Die haben mit Unterstützung des Fördervereins eine ganze Reihe von Kostümen angeschafft, um die wir uns kümmern. Mit dem Fundus organisieren wir auch einen Kostüm-Verleih für Schüler:innen.







WER KANN IN DER AG MITMACHEN?

Carolin: in der Onyx-AG können alle mitmachen. Man braucht auch keine Näh-Erfahrungen. Wir haben in einem Workshop nähen gelernt. 

Malin: Alle, die interessiert sind am Kreativ-Sein, am Nähen und am Business, die sind in der Onyx-AG  richtig.

_____
Fotos, Interview: Heun