Preloader image
   

Latein 3

Die Beschäftigung mit der antiken Kultur gibt uns die Möglichkeit, uns besser zu verstehen, Orientierung zu finden, kritisch mit uns selbst und der Umwelt zu befassen und sodann die Gegenwart neu zu bewerten und zu formen. Wir erkennen, dass Themen wie Liebe, Intrige & Verrat, das Nachdenken über den Sinn des Lebens oder die Frage, wie man mit einer Rede möglichst viele Menschen beeindrucken kann, zeitlos Gültigkeit besitzen.

Mit multimedialer Hilfe arbeitet der Lateinunterricht ganz gezielt auf eine Verknüpfung der antiken Beschäftigung mit der Echtzeit ab. Problemorientierte Stunden- und Projektfragen fokussieren das, was am Hans Carossa Gymnasium im Zentrum steht:

→ Kein Oberlehrertum und inhaltsleeres Auswendiglernen, sondern Kompetenzen stärken, den kritischen Geist anregen, ausbilden und begründet argumentieren und formulieren.

 

Politik
Der Umgang mit dem Fremden: Völker & fremde Götter – Christen, Juden, Germanen, Barbaren und der sogenannte „bellum iustum = der gerechte Krieg“ – Was soll das sein?
Caesar – ein genialer Staatsmann oder ein größenwahnsinniger Mörder?
Brot und Spiele – ein guter Herrscher weiß zu regieren?
Diplomatie, die catilinarische Verschwörung, die Auswirkungen eines staatlichen Machtvakuums auf einen Bürgerkrieg – Sind Politik und Machtstreben untrennbar verbunden?

Wissenschaft
Latein ist die Sprache der Wissenschaft: einheitliche Nomenklatur in der Medizin z.B. Anatomie https://www.youtube.com/watch?v=DPqhrz-yPBY&t=
Wichtige Schriften: Kopernikus: De revolutionibus orbium coelestium; Newton: Philosophiae naturalis pricipia mathematica

Recht

Röm. Sklaven versus die Unvereinbarkeit der Menschenwürde im 21. Jhd.
Röm. Rechtsprechung: Kaiser Iustitians „Corpus Iuris Civilis“ – die erste große und nennenswerte Gesetzessammlung war bis ins 19. Jahrhundert die wichtigste jurist. Grundlage in weiten Teilen Europas und ist auch in zahlreiche moderne Gesetzeswerke und Rechtsordnungen eingegangen.
Deutliche Trennung von Staat und Religion versus Roms Gründungssage (Romulus & Remus) als Rechtfertigungsgrundlage für Machtansprüche?

Philosophie

Polytheismus trifft auf christlichen Glauben – Wie lässt sich der Glaube der Römer wahrnehmen? Welchen Sinn tragen Mythen: Was lernen wir über uns selbst?
Philosophie in der Antike und ihre Einflüsse in die moderne Philosophie z.B. Stoa, Utilitaristische Prinzipien etc.

KULTUR

  • Wagenrennen im Circus Maximus und die morderne Formel 1? Fans, Fanatismus, Hooligans und Fankult
  • Das Gladiatorenspiel versus das Dschungelcamp – der Mensch und das Entertainment
  • Kind sein heißt spielen wollen! Doch ohne Smartphone? Der Mensch als homo ludens
  • Die römische Wohnkultur im Vergleich zur modernen Großstädten?
  • Psychologie: Narzissmus, Ödipus-Komplex, Pygmaion-Effekt usw. – wie erklären sich diese psychologischen Phänomene in ihrem Ursprung?
  • Frauengestalten in der Antike: Der Umgang und Vorstellung von „Frausein“ im Vergleich mit der aktuellen Debatte um die Gehälterangleichung, Frauenquote etc.
  • Weitere Themen: Die olympischen Spiele, der Vesuv-Ausbruch, uvm.

MODERNE LATEIN-DIDAKTIK

Binnendifferenzierter Unterricht auf die Bedürfnisse der SchülerInnen abgestimmt.

Relevante, morderne Inhalte mit aktuellen Bezügen zum Lebenskontext und fächerverbindende Aspekte z.B. Chemie. Hierdurch erhalten die SchülerInnen auch Rückenwind für die anderen Schulfächer.

Bsp: https://www.youtube.com/watch?v=oFsXGDo5_RM

Methodische Vielfalt in Sozialformen, Projektarbeiten, individueller Text- und Übersetzungsmethodiken und Lernstartegien

Bsp: https://www.youtube.com/watch?v=8qY0P0Jtj_s

Bsp.: https://www.youtube.com/watch?v=5xbAgESn4zA

Aktives Diskutieren über Sprache, Ausdruck, kulturelle Unterschiede und Ähnlichkeiten

Mediale Unterstützung via Smartboard und Smardboard-Cam, MSTeams und Youtube-Erklärungen

Bsp.: https://www.youtube.com/watch?v=_TQqZi1snZg