Preloader image
   

#abgedreht

HCG-Team gewinnt den 2. Preis

DER WETTBEWERB
Thema des Wettbewerbs ist die Umwelt: Zero Waste, Stadtsauberkeit und Littering, Abfalltrennung, Bioabfall und Elektroschrott waren die Themen der bisherigen 4 Wettbewerbe. Gefragt waren 3-minütige Clips, ob witzig, skurril, informativ oder dramatisch. Den kreativen Ideen der Schüler:innen waren keine Grenzen gesetzt.

DIE HCG-BEITRÄGE
Der Wahlpflichtkurs Kunst (Klasse 8) mit dem Thema „Trick und Film“ hat mit zwei Clips am Wettbewerb teilgenommen. Der Clip „Fast Fashion stoppen!“ hat den 2.Platz erreicht und ein Preisgeld von 300 € erhalten.

DIE PREISVERLEHUNG

In der Jury saßen Mitglieder der Jury der Berliner Filmfestspiele; sie waren bei der Preisverleihung anwesend: Die Preisverleihung war sehr festlich. Marietta Rissenbeck, die Geschäftsführerin der Filmfestspiele hat unseren Schüler:innen gratuliert.

In ihrer Rede hat sie die Tradition des seit 5 Jahren existierenden Filmpreises der BSR gelobt und darüber geredet, wie wichtig solche Wettbewerbe seien, um neue Filmschaffende heranzuziehen. „Ich war sehr beeindruckt von dem Aufgebot“ (Wagner).

KOMMENTAR DER LEHRERIN FRAU WAGNER
Die Schüler:innen haben höchst eigenständig gearbeitet. Ich bin sehr stolz auf ihren Erfolg.

 

DER PREISGEKRÖNTE CLIP:  Fast Fashion stoppen!

video
play-rounded-fill

DER CLIP: Klamotten recyceln!

video
play-rounded-fill
Das Team: Felix, Oscar, Sami, Elizabet, Cara, Annika, Paulina und Elisa

KOMMENTARE aus den FILMTEAMS

NINA
Mir hat es viel Spaß gemacht, den Film zu drehen und die unterschiedlichen Kameraeinstellungen auszuprobieren. Wir haben uns außerdem viel mit dem Thema Fast Fashion auseinandergesetzt und konnten unser Wissen dann kreativ in einen Kurzfilm übertragen. Es war schön, in einem Team zu arbeiten und die unterschiedlichen Aufgaben beim Filmdreh aufzuteilen!

 

ELISA
Die Umsetzung unserer Ideen zum Thema hat mir Spaß gemacht und ich werde mein zukünftiges Einkaufsverhalten sicherlich überdenken.

 

OSKAR
Ich fand den Filmwettbewerb sehr spannend und amüsant. Unsere Arbeit am Film war aber auch sehr anstrengend, da ich den ganzen Film schneiden musste. Leider war unsere Kamera-Qualität nicht so gut, weswegen wir nicht den ersten Platz gewonnen haben.

_____
Text und Fotos: Wagner