Tag der offenen Tür 2017

   

Tag der offenen Tür

Eine Schule stellt sich vor

An 36 Stationen – an Ständen im großzügigen Foyer, in Fach- und Klassenräumen – wird das facettenreiche Leben unseres Gymnasiums vom Kollegium, von Schülern, von Eltern und Förderern anschaulich vorgestellt.

Schulleitervortrag

Der Schulleiter Herr Rußbült informiert in 3 Veranstaltungen über den Charakter und die Besonderheiten des HCG, über die Aufnahmebedingungen und das Anmeldeverfahren. Dabei weist er auch auf die Möglichkeit individueller Beratung bei der Wahl der Schule hin (Termine s. Homepage).

*

EIN FOTOGRAFISCHER RUNDGANG
in fünfzig Bildern

Schüler und Schülerinnen führen durch die Schule und übers Schulgelände, führen durch die Vielfalt des HCG.

SPORTLICH-DYNAMISCH

Bewegung macht Freude, ist schön und gesund. Als Einzelleistung …

… oder im Team: mit Einsatz sich strecken und auch ruhig mal zu den Sterne greifen.

MINT-freundlich

PHYSIK
540Licht – eins der großen Wunder. Der Junge betrachtet die Farben des Lichts durch ein Selbstbau-Spektroskop, angeleitet von Dr.Kirski.

CHEMIE
649
Mit großem Ernst ist die junge Wissenschaftlerin den liquiden Wundern auf der Spur. Lehrer Handrejk hat’s im Blick.

NAWI

Praxis und helles Licht faszinieren helle Kinder.

MATHEMATIK
546
Es gibt verschiedene Wege. Welcher Weg ist am wahrscheinlichsten? Die beiden haben gut lachen: Sie wissen’s.

INFORMATIK
550Vater und Sohn walten im Reich der Schaltungen.

Im Informatilk-Raum traf man auch Frau Gellekum, die GEV-Vorsitzende, und Herrn Stolt, stellvertretender GEV-Vorsitzender und auch ein Elternvertreter in der Informatik-Fachkonferenz. Mittenmang und gut gelaunt: sein Sohn.

DINAFO AG
562Herr Behrens am Stand seiner produktiven naturfotografischen AG.

Im Hintergrund Frau Klauser (links am Bistro-Tisch) im Gespräch mit einer Famile. Thema: die Berufs- und Studienorientierung am HCG.

 

MUSISCHES

Hier probt die HCG-Schulband, deren Können vor kurzem im Spandauer Schulband-Contest mit einen hervorragenden zweiten Platz belohnt wurde.

Konzentriert spielen sie zu zweit am Piano, motiviert und betreut von Frau Kirch.

Frau Bahn mit einem aus der Bläserklasse, voradventlich stimmungsvoll.

 

Kunst, plakativ, auf dem Weg zur Kunst.

Kommt als Spiel daher: Hier werden Landgewinne der Algorithmen rückgängig gemacht. Drei junge Menschen haben den Spielautomaten lachend zurückerobert. Google kommt ins Grübeln.


Ist nicht der Stil der beiden Dunkelgewandeten, ist nicht ihre Zeit, ist aber Kunst: historisierendes Modededesign.

 

PAUSE

Im Foyer ein großes Buffet, mit Liebe betrieben von der Klasse 5b.


Überhaupt im Foyer, dem architektonischen Highlight der Schulanlage: Herr Dr. Hassan, der Stellvertretende Schulleiter, im beratenden Gespräch mit zwei Müttern.

Am Stand des Fördervereins, dessen Vorsitzende Frau Wölpern (links im Bild), Frau Sonntag und Frau Michaelis, Beisitzerin im Förderverein. Ganz rechts im Bild ein Plakat, das die Titelseite des neuen Flyers zeigt, mit dem der Förderverein um Mitglieder wirbt.

Strahlend mit im Bild: zwei Jung-Aktivistinnen, die gerade Pause machen zwischen zwei Führungen.


Für die Jüngeren hatte die 6b vorgesorgt mit ihren „Spielen für Kids“.

 

BIBLIOTHEK

Diese beiden Jungleserinnen haben sich bei einer Rundfahrt durch die Bibliothek von einem Buch über Delfine verzaubern lassen, beraten und freundlich betreut von Frau Borndörfer.

 


Zwei ältere Schülerinnen haben sich in den Aufenthaltsraum zurückgezogen, wo auch Materialien zur Sozialarbeit in der Schule ausliegen.


Gleiche Stelle, gleiche Welle, vom sozialpädagogischen Team: Herr Hacker (Freiwilliges Soziales Jahr), Frau Müller, Frau Teichgreeber.

 

SPRACHGEWANDT

Rechtschreib-Übung mit dem interaktiven Smartboard: Nachdenken, entscheiden, drauf tippen und die richtige Lösung wird angezeigt.

 

 

Parisa (stammt aus Afghanistan, 17 Jahre): „Crazy Love“  —  Shaker (rechtes Foto) (stammt aus Syrien, 14 Jahre): ‚Traumfrau‘. –

 

LATEINLatein hochmodern mit Fußbodenwerbung.

 

SPANISCH

Bei Kennern hatte es sich schnell herumgesprochen: das spanische Buffet der vier Spanisch-Kurse.

Frau Graf hält die Fahne hoch.

 

FRANZÖSISCHAndrang in der Crêperie, einer Bastion des Fachbereichs Französisch

ENGLISCHMitgebracht von der Exkursion nach Dublin


Das interessiert beide.

Elegant im Design. Nominiert für den HCG-Plakat-Oskar.

Gekonnt argumentieren – und das auf Englisch!Spontaner Applaus für Rhetorik wie Inszenierung.

RUSSISCH

Folkloristisch Farbiges russischer Provenienz.


GOTT UND DIE WELT

Im Fach Religion werden auch nichtchristliche Religionen behandelt; hier das Thema Moschee.

ETHIK, PHILOSOPHIEPhilosophie und Ethik leben vom Diskurs, auch in der heiteren Variante der beiden gestandenen Pädagogen, die sich – gelassen und der Welt zugewandt – vom Fotografen für das Foto mit Unterrichtsmaterial optisch haben aufladen lassen.

 

Geografie-Plakat


Daumen hoch und die Welt in der Hand!

Kindgerechte Didaktik: Erdkunde im Spiel.

POLITISCHE WELTKUNDE611Die beiden demonstrieren die Ergebnisse der U18-Bundestagswahl am Hans-Carossa-Gymnasium.

 

AUSKLANG


Noch ein paar Worte mit dem Schulleiter und dann geht’s heim …


Draußen trübt der November vor sich hin. Da war’s drinnen viel schöner.

_____
Fotos: M. Heun; Janina, Q3 (2); Lana, 9a (2)
Kommentierung: M. Heun

_____
Falls diesem oder jener ein Foto nicht ganz zupass kommt, lassen Sie es mich bitte wissen. Ich nehme es umgehend heraus.  heun@hcog.de