Klassizismus in Berlins Mitte

LK Kunst Q2 Gr: Auf den Spuren Schinkels
Zur weltweiten Moderne weiter unten

Bei wunderbarem Wetter wurden die Erkenntnisse über berühmte Bauten des Klassizismus endlich vor Ort real nachvollzogen:

So groß ist Schinkels Schauspielhaus (heute Konzerthaus) am Gendarmenmarkt tatsächlich

und so sehen die Nachbarn aus –

auch das Alte Museum ist beeindruckend, ebenso wie die Granitschale davor

und die Rotunde innen erinnert tatsächlich an die Kuppel des Pantheon in Rom

Und es stimmt: Fast überall finden sich Kassettendecken – wir haben es überprüft!

 

 

Beim bekanntesten Architekturbüro Deutschlands:
Gerkan, Marg und Partner (gmp)

Staunend folgen wir einer Präsentation der vielen Projekte, die gmp in der ganzen Welt realisiert haben

In Berlin kennen wir alle den Flughafen Tegel (ihr allererstes Projekt in den 70er Jahren), den Umbau des Olympiastadions, den Hauptbahnhof und auch den Bahnhof Spandau, um nur ein paar wenige Bauten zu nennen…

Es sind vor allem Stadionbauten, mit denen gmp immer wieder beauftragt wird

und das weltweit. Hier eine Bewerbung für ein Projekt in China.

Besonders interessant war die Führung durch die Büros der Mitarbeiter: wird hier noch gezeichnet? Wer arbeitet wie und woran?

Aus welchen Materialien entsteht was?

Insgesamt haben wir interessante Einblicke erhalten und die Erkenntnis, dass auch der anstrengendste Job mit Herzblut zu einem Traumberuf wird.

Wer möchte kann sich jederzeit für ein Praktikum (bereits Klasse 9 oder auch nach dem Abitur) bei gmp in der Hardenbergstr. bewerben.

Mehr zu

_____
Fotos, Text: Grünthal