Preloader image
   

BSO-Konzept


Berufs- und Studienorientierung (BSO)

am Hans-Carossa-Gymnasium

Das Gute an Konzepten ist, dass Sie uns einen Rahmen, eine Übersicht geben. Leitgedanken und Struktur verleihen Inhalten ein eigenes Profil, ein Gesicht. Wenn ein Konzept gelebt wird, ist es auch offen für Veränderungen.

Unser BSO-Konzept ist organisch, wächst und entwickelt sich mit den Ansprüchen und Wünschen von Schüler*innen, der Gesellschaft und der Arbeitsmärkte, national und international.

Die Headline für unsere gelebte Berufs- und Studienorientierung am HCG lautet daher:
„Unsere Schüler haben Profil!“ Jede Schülerin, jeder Schüler entwickelt ein anderes Profil für Studium und Beruf – darauf sind wir professionell vorbereitet.


Unser Konzept für alle Jahrgangsstufen

In Anlehnung an das Landeskonzept Berufs- und Studienorientierung Berlin, das vom Berliner Senat am 17.3.2015 beschlossen worden ist, haben wir im Jahr 2016 ein Konzept für alle Jahrgangsstufen entwickelt, das pro Jahrgang in vier Bereichen Aktivitäten für Berufs- und Studienorientierung aufzeigt:

Unterrichtliche Aktivitäten
Beispiel:  Bewerbungs-Knigge im Rahmen des Deutsch-Unterrichtes
Außerunterrichtliche Aktivitäten
Beispiel: Betriebspraktika, Exkursionen
Kooperation Schule mit Wirtschaft
Beispiel:  Vorträge von externen Gästen aus der Wirtschaft
Kooperation Schule mit weiteren Partnern
Beispiel:  Besuch der vocatium-Messe, BSO-Hausmesse am HCG

Unsere Angebote beziehen sich auf Klassen, Gruppen, Lehrkräfte und Erziehungsberechtigte. Besonderen Fokus legen wir auf Betriebspraktika, gezielte Exkursionen/Veranstaltungen und Einzelberatungen von Schülerinnen und Schülern.

Netzwerkpartner, z. B. das Institut für Talentforschung (IfT), Wirtschaftsunternehmen und Institutionen wie die Jugendberufsagentur unterstützen uns bei unserer Arbeit – ebenso wie die Gesamtelternvertretung, der Förderverein und unsere Schülervertretung.

Vielen Dank dafür!

Alle aktuellen Infos zu BSO, auch zum Download finden Sie hier.